Behandlungsprogramme im WTZ

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Manche Behandlungsprogramme haben sich zu großen eigenen Zentren weiter entwickelt, an denen häufig nicht nur das Westdeutsche Tumorzentrum, sondern auch andere Kliniken in Essen und Umgebung beteiligt sind. Patienten haben dadurch den Vorteil, dass sie zumindest einen Teil der Diagnostik und Behandlung in einer wohnortnäheren Klinik absolvieren können, und das auf dem Niveau einer Universitätsklinik.

Magen-Darm-Tumoren
Alle Krebserkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darms, der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse werden im Westdeutschen Magen-Darm-Zentrum (WMDZ) behandelt. Das WMDZ ist ein Zusammenschluss des UK Essen mit dem Elisabeth-Krankenhaus, den Kliniken Essen Süd und dem Katholischen Klinikum Essen GmbH. Mehr

Lungen- und Thoraxtumoren
Lungenkrebs - genauer: nicht-kleinzellige Lungenkarzinome (NSCLC) und kleinzellige Lungenkarzinome (SCLC) sowie maligne Mesotheliome werden im Lungenzentrum am Westdeutschen Tumorzentrum behandelt. Zum lwtz gehören das UK Essen und die Ruhrlandklinik in Essen-Heidhausen. Mehr

Leukämien, Lymphome und Myelome
Im Westdeutschen Blutkrebszentrum (WBZ) werden alle Blutkrebserkrankungen, insbesondere akute und chronische Leukämien, Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome, sowie multiple Myelome und myelodysplastische Syndrome interdisziplinär von Spezialisten aus den Bereichen der Hämatologie und internistischen Onkologie, Knochenmarktransplantation, Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Transfusionsmedizin behandelt. Mehr

Gynäkologische Tumoren
Durch die Bildung des Uni-Brustzentrums, ubze, einem Zusammenschluss des Katholischen Klinikums Essen GmbH und dem Universitätsklinikum Essen wurde ein Kompetenzzentrum für die Diagnostik und Therapie von Frauen mit bösartigen und gutartigen Brusterkrankungen geschaffen, welches in optimaler Weise klinische und wissenschaftliche Fachkompetenz in sich vereint. Mehr

Neurologische Tumoren
Im Westdeutschen Hirntumorzentrum (WHZ) werden gutartige und bösartige Tumoren des Gehirns und seiner Hüllen, sowie Hirnmetastasen anderer Krebsarten und durch lokale Ausbreitung in das Schädelinnere eingedrungene behandelt. Mehr

Urologische Tumoren
In diesem WTZ-Programm ist die Diagnostik und Therapie der urogenitalen Tumoren organisiert. Das interdisziplinäre Behandlungsteam besteht aus klinischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Klinik für Urologie, der Inneren Klinik / Tumorforschung, der Klinik für Strahlentherapie, der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie und dem Institut für Pathologie und Neuropathologie. Mehr

Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Die pädiatrische Hämatologie/Onkologie des WTZ gehört zu den größten kinderonkologischen Zentren in Deutschland. Es werden alle Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, sowie alle Erkrankungen des Blutes, der Blutbildung und Blutgerinnung diagnostiziert und behandelt. Mehr

Hauttumoren
Das Westdeutsche Hautkrebszentrum (HTZ) wurde vor mehr als zehn Jahren als Teil des WTZ an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie gegründet. Ziel des Hautkrebszentrums ist es, eine optimale Patientenversorgung für alle Patienten mit prämalignen und malignen Hautneoplasien anzubieten. Mehr

Endokrine Tumoren
Das Westdeutsche Zentrum für Endokrinologische Tumoren (WZET) bietet eine umfassende spezialisierte Diagnostik und Therapie endokriner Tumoren sowie endokriner Veränderungen bei anderen Tumorerkrankungen. Mehr

Kopf-Hals-Tumoren
Das Kopf-Hals-Tumor-Zentrum am Westdeutschen Tumorzentrum Essen widmet sich vornehmlich der Diagnostik und Behandlung von malignen Tumoren im Bereich des Rachens (Pharynx), der Mundhöhle und des Kehlkopfes (Larynx), die im engeren Sinne als Kopf-Hals-Tumoren bezeichnet werden. Darüber hinaus werden in diesem Zentrum auch die Tumoren der Kopfspeicheldrüsen, der Nase und der Nasennebenhöhlen behandelt. Mehr

Augentumoren
Als Teil des Westdeutschen Tumorzentrums stellt sich das Westdeutsche Augenkrebszentrum als das deutschlandweit größte und weltweit eines der größten Zentren für Diagnostik und Therapie intraokularer Tumore des Kindes- und Erwachsenalters vor. Mehr

Knochen- und Weichteiltumoren
Schwerpunkt des Westdeutschen Sarkomzentrums (WSZ) ist die Behandlung von Krebserkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere Knochen- und Weichteilsarkome. Mehr

Knochenmarktransplantation
Der Schwerpunkt des WTZ Knochenmarktransplantationsprogramms (kmt) liegt auf der allogenen Stammzelltransplantation (SZT) bei malignen hämatologischen System­­erkrankungen. Hauptindikationsgebiete für diese Behandlungsform sind akute Leukämien, myelodysplastische Syndrome, myeloproliferative Erkrankungen, maligne Lymphome und multiple Myelome. Mehr

Lebertumoren  
Im Lebertumor Centrum sind gewachsene und bestehende Strukturen der Versorgung von Patienten mit einem Lebertumor zusammengefasst worden und verschiedene Disziplinen arbeiten interdisziplinär zusammen, um den Betroffenen die bestmögliche Therapie bieten zu können. Im Lebertumor Centrum werden primäre (aus der Leber entstehende) Lebertumoren behandelt, ein Schwerpunkt ist das Hepatozelluläre Karzinom (HCC, Leberkrebs). Mehr

 

WTZ-Förderverein

Ohne den WTZ-Förderverein gäbe es kein Westdeutsches Tumorzentrum. Werden Sie Mitglied und/oder unterstützen Sie uns anderweitig. Mehr

Meldungen

03.07.2015

Hufelandstraße bleibt Großbaustelle

Von Mitte Mai (19.05.2015) bis November erneuert die Stadt Essen dort ihre Abwasserkanäle. Mit längeren Wartezeiten an der Hauptzufahrt zum Universitätsklinikum Essen (UK Essen) müssen neben den Beschäftigten des UK Essen vor allem auch Patienten, Besucher und Lieferanten rechnen Mehr

30.06.2015

Behandlung wiederkehrender Tumore - Veränderungen im Genom weisen den Weg

Obwohl krebserkrankte Kinder heute deutlich gestiegene Heilungsaussichten haben, gibt es bei wiederkehrenden Tumoren meist nur wenige Therapiemöglichkeiten - so auch bei Neuroblastomen, soliden Tumoren, die bei kleinen Kindern auftreten können. Genetische Untersuchungen an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) zeigen nun neue Behandlungsoptionen für diese Erkrankung auf. Hierüber berichtet das renommierte Fachmagazin Nature Genetics in seiner jüngsten Ausgabe. Mehr

16.06.2015

„Health Media Award 2015“ für das WPE

Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen (WPE) mit renommiertem Branchenpreis ausgezeichnet Mehr